6:4-Sieg beim SC Süd – 1860 III siegt im Dauerregen am Valleyplatz

126 Kommentare
Nach zwei Siegen und zwei Niederlagen in den ersten vier Spielen musste die “Dritte Mannschaft” des TSV 1860 am Sonntag, 18. September 2011 in München-Sendling auf dem Platz des SC München-Süd, dem sogenannten Valley-Platz (benannt nach der Valleystraße) antreten. Sehr idyllisch ist es dort.

Im sonntagvormittäglichen Dauerrregen fanden sich wieder einmal rund 80 Löwenfans ein, um ihre “Erste Mannschaft des EV” anzufeuern. Insgesamt waren wohl rund 120 Zuschauer anwesend, von denen sicher mindestens 100 die obligatorischen 3,- Euro Eintritt bezahlten.

Die Löwen gingen schnell 1:0 durch Patrick Schneider in Führung, kassierten aber bald zwei Tore und lagen mit 1:2 im Rückstand. Noch vor der Pause gelangen jedoch zwei Tore für Sechzig, sodass man mit einer 3:2-Führung in die Kabinen ging. Nach nur rund zehn Minuten Pause gings schon weiter.

Die baldige 4:2-Führung gab “Sechzig Drei” jedoch keine Sicherheit, kurze Zeit später fiel schon das 3:4 und irgendwann mitten in der 2. Halbzeit gabs einen Foulelfmeter für den SC Süd. Gottseidank wurde das Leder vom Schützen über das Tor gedroschen, trotzdem fiel kurze Zeit danach der ernüchternde 4:4-Ausgleich.

Maxi Hutsteiner stellte um 12:37 Uhr den alten Abstand wieder her, indem er per Kopf das 5:4 erzielte. Quasi mit dem Schlusspfiff gelang dann Andi Karg der 6:4-Endstand.

Fazit: 1860 III hat jetzt die meisten Tore der Liga geschossen (16 Stück), aber die Abwehr steht nicht immer sattelfest. Wenigstens haben die Löwen jetzt endlich wieder mehr Siege als Niederlagen auf dem Konto und liegen auf Tabellenplatz 2, der am Saisonende zum Aufstieg berechtigt.

Das nächste Spiel findet am Sonntag, 2. Oktober um 10:45 Uhr beim FC Sportfreunde statt.